Frau Paris

Angebot an landestypischen Zusatzprogrammen wächst

Spanisch und Golf in Marbella, Englisch und Tauchen in Florida, Mexiko oder Malta, Italienisch und Kunstgeschichte in Florenz: deutsche Sprachreiseveranstalter bieten zunehmend ergänzende Rahmen- und Spezialprogramme an, die neben dem Sprachunterricht das aktive Erleben örtlicher landestypischer Traditionen oder touristischer Attraktionen ermöglichen. So kann man mit „English-out-there“-Programmen in angeleiteten Kontakt mit Einheimischen treten, in Kalabrien einen Italienisch- mit einem Kochkurs kombinieren, auf Kuba an Salsa-Sessions mit einheimischen Tanzpartnern teilnehmen oder in Peking nach dem Sprachkurs bei Taichi und Kalligraphie entspannen. Der Fachverband Deutscher Sprachreiseveranstalter (FDSV) rät bei Sprachkursen im Ausland zur Buchung bei deutschen Qualitätsveranstaltern, die bereits die besten Schulen und Programme ausgewählt haben, die Bedürfnisse des Kunden genau einschätzen und ihn kompetent beraten können. Nur bei Inlandsbuchungen genießt man auch den Schutz des deutschen Reiserechts. Informationen zu allen Aspekten von Sprachreisen stehen unter www.fdsv.de zum Download bereit : FDSV, Kastanienallee 82, 10435 Berlin; Tel. (0 30) 789 53 640; Fax 789 54 313; info@fdsv.de; www.fdsv.de

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar