Frau Paris

Ergebnisse der Sprachreisen- Marktanalyse 2012

Die aktuellen Ergebnisse der Sprachreisen-Marktanalyse, die der Fachverband Deutscher Sprachreise-Veranstalter (FDSV) in Kooperation mit der Hochschule Heilbronn durchgeführt hat, liegen nun vor.

Nach neuesten Erkenntnissen schätzt der FDSV die Anzahl der Anbieter von Sprachreisen in Deutschland auf ca. 140.

Darunter befinden sich aber lediglich ca. 70 professionelle Veranstalter, die dem deutschen Reiserecht unterliegen und über die gesetzlich vorgeschriebene Konkursausfallversicherung verfügen.

Der FDSV geht von mindestens 160.000 Sprachreisenden pro Jahr aus Deutschland aus. Diese Hochrechnung basiert auf den Daten der aktuellen Markterhebung.

Die Statistik zu Zielländern und Sprachen ergibt für das Jahr 2012, dass Englisch mit 82,62 % der gebuchten Kurse weiterhin unangefochten die beliebteste Zielsprache deutscher Sprachreisender war. Der Anteil der Schüler an der Gesamtzahl der Teilnehmer war mit 62,98 % deutlich größer als der der Erwachsenen mit nur 37,02 %.

Was die Zielgebiete betrifft, so hält Großbritannien mit insgesamt 57,51 % den Spitzenplatz. Jeder vierte Erwachsene (25,46 %) und 75,23 % aller Jugendlichen fuhren nach Großbritannien. Malta bleibt mit 13,96 % aller Teilnehmer das zweitbeliebteste Sprachreiseziel und wurde als klimatisch begünstigte Ganzjahresdestination von 17,59 % der Erwachsenen und 11,95 % der Schüler favorisiert. Im Vergleich zum Vorjahr haben sich jedoch 19,49 % weniger Teilnehmer für eine Sprachreise nach Malta entschieden.

Die durchschnittliche Dauer einer Sprachreise betrug zwei Wochen und der Durchschnittspreis lag bei 1.100 €. Was die Altersgruppen betrifft, so waren 46,72 % aller Sprachreisenden zwischen 13 und 17 Jahre alt.

Die detaillierte Auswertung der Sprachreisen-Analyse ist im finden Sie hier

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar