Mutter und Tochter in New York

Osterferien sinnvoll nutzen

Wer in den Osterferien seine Sprachkenntnisse verbessern möchte, kann aus zahlreichen Angeboten in Großbritannien, Irland, Malta, Frankreich oder Deutschland wählen.
Innerhalb Deutschlands werden ebenfalls Sprachcamps während der Ferien angeboten. Einer der Vorteile ist die unkomplizierte Anreise. So lohnt es sich auch für diejenigen, die nur eine Ferienwoche zur Verfügung haben. Für jüngere Schüler stellen diese Angebote einen sanften Einstieg ohne weite Anreise dar – so lässt es sich ideal austesten, wie man sich alleine auf einer Sprachreise zurechtfindet.
Egal ob die Schülerinnen und Schüler sich für ein internationales Sprachcamp in Deutschland, eine Englischsprachreise auf die sonnenverwöhnte Insel Malta, eine klassische Schülersprachreise nach England oder Irland oder aber für einen letzten Feinschliff zur Abiturvorbereitung entscheiden – für die Osterferien sind auf alle Fälle noch Plätze frei!

Eine Adresse – alle Infos
Die Orientierung kann ganz einfach sein. Der Fachverband Deutscher Sprachreise-Veranstalter (FDSV), ein Zusammenschluss von 29 führenden Sprachreiseveranstaltern, hilft bei der Auswahl und steht für geprüfte Qualität, zum Beispiel durch
– schnelle Orientierung mit dem „Sprachreise-Finder“
– Qualitätsprüfung der Angebote durch einen unabhängigen wissenschaftlichen Beirat
– ein eigenes Gütesiegel nach DIN EN 14804
– objektive Beratung, Transparenz und Sicherheit bei der Buchung
– Sprachreisen ausschließlich nach deutschem Reiserecht
– praktische Tipps zu finanzieller Förderung, der Anerkennung von Bildungsurlaub und zu vielen anderen Aspekten