Schueler Eiffelturm

Positive Nebeneffekte bei Sprachreisen

Sprachreisen bieten deutlich mehr als nur die sprachliche Verbesserung. Gerade bei Schülern ist es oftmals der erste Auslandsaufenthalt alleine und damit verbunden ein wichtiger Schritt zur Selbstständigkeit.

Sprachreisen fördern die Selbstsicherheit in der Anwendung der Sprache und geben Einblick in die unterschiedliche Kultur und Mentalität des jeweiligen Gastlandes. Erwachsene genießen die Kombination, sich berufsspezifisch in der Sprache weiterzubilden und die im Alltag angewandte Sprache zu trainieren – wo sonst ist dies so gut zu vereinen, wie im Land selbst. Ganz zu schweigen davon, dass sich ein Auslandsaufenthalt im Lebenslauf immer gut macht.

Wer Lust auf mehr bekommen hat, dem stehen viele tolle Angebote unter www.fdsv.de zur Auswahl. Buchen sollte man stets bei einem deutschen Sprachreise-Veranstalter, denn nur hier reist man nach dem deutschen Reiserecht. Zudem hat man bei Beanstandungen einen starken Partner bei der Wahrung seiner Interessen im Ausland an der Seite.

Eine Adresse – alle Infos

Die Orientierung kann ganz einfach sein. Der Fachverband Deutscher Sprachreise-Veranstalter (FDSV), ein Zusammenschluss von 29 führenden Sprachreiseveranstaltern, hilft bei der Auswahl und steht für geprüfte Qualität, zum Beispiel durch

  • schnelle Orientierung mit dem „Sprachreise-Finder“
  • Qualitätsprüfung der Angebote durch einen unabhängigen wissenschaftlichen Beirat
  • ein eigenes Gütesiegel nach DIN EN 14804
  • objektive Beratung, Transparenz und Sicherheit bei der Buchung
  • Sprachreisen ausschließlich nach deutschem Reiserecht
  • praktische Tipps zu finanzieller Förderung, der Anerkennung von Bildungsurlaub und zu vielen anderen Aspekten